4. Derbysieg in Folge

4. Derbysieg in Folge

Die TG Höchberg schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle und feiert den 4. Derbysieg in Folge.

Am Freitagabend gelang den Kracken vor 155 Zuschauer im Landkreis-Duell der siebte Sieg in Serie. Damit stehen die Höchberger mindestens bis Samstagabend auf dem Relegationsrang um den Bayernliga-Aufstieg. Der Türöffner in Kleinrinderfeld war für die TGH ein Doppelschlag kurz vor der Pause.

Zunächst ließ Jeffrey Karl nach einem Beier-Pass die TSV-Verteidiger auf der rechten Seite wie Statisten aussehen – und netzte mit dem Außenrist zur Führung ein (40.). Nur vier Minuten später war David Bröer nach einem klasse Zuspiel von Ramon Schmitt zur Stelle.

Mitte der ersten Hälfe verhinderte TSV-Torwart Marco Reidelbach mit einer Doppelparade einen Rückstand für die Heimelf. Auch nach der Pause waren die Gäste näher an einem Treffer als das Team von Tobias Jäger. „Wir haben uns diesen Auswärtssieg mit Disziplin und Leidenschaft verdient“, fand TGH-Trainer Thomas Kaiser. „Unsere Tore waren kein Zufallsprinzip, sondern sehr konsequent herausgespielt.“ Lediglich den dritten Treffer habe man im zweiten Durchgang verpasst. Am kommenden Samstag (16 Uhr) kommt Haibach zum Verfolgertreffen nach Höchberg.

Die Statistik des Spiels

TSV Kleinrinderfeld – TG Höchberg 0:2 (0:2)

Kleinrinderfeld: Reidelbach – Götzfried, Engert, M. Jäger, Thein (84. Meyer), Sommer, M. Kramosch, S. Kramosch, Rentzsch (70. Zipprich), Günder, Pfeuffer.

Höchberg: Daxhammer – Beier, Riebe (70. Sessler), Unger, Hansel (83. Schnell-Kretschmer), Bröer (90. M. Priesnitz), Riedner, Hippacher, Karl, A. Priesnitz, Schmitt.

Schiedsrichter: Steigerwald (Gräfendorf).

Zuschauer: 155.

Tore: 0:1 Karl (41.), 0:2 Bröer (44.).

Quelle: Mainpost.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.