(SG) TGH2/Wabü gewinnt kampfbetontes Spiel

(SG) TGH2/Wabü gewinnt kampfbetontes Spiel

ein kampfbetontes, jedoch spielerisch zähes Spiel, kann die SG verdient mit 3:1 gegen den SV Erlenbach gewinnen.

Schnellere Führung, aber verletzter Gästetorhüter

In Waldbüttelbrunn bekamen die Zuschauer einen zähes aber kampfbetontes Spiel zusehen dass , sich schon früh abzeichnete. In der 3. Minute kam es nach einem langen Ball zu einem Luftzweikampf zwischen Gustav Andersson und dem Torwart des SV Germannia Erlenbach bei dem Gustav Andersson das Duell gewann und Mehmet Sahinkaya den Abpraller verwandeln konnte. Jedoch verletzte sich der Torwart des SV`S und musste schon nach 3 Minuten vom Platz. Danach entwickelte sich eine spielerisch schwache, aber harte Partie:

In der 41. Minute konnte der SV eine unaufmerksame Abwehrkette überwinden und unbedrängt zum 1:1 Pausenstand ausgleichen.

(SG) TGH2/Wabü will spielerische Überlegenheit in zählbares nutzen

In der zweiten Halbzeit versuchte die SG ihre spielerische Überlegenheit zu nutzen, kam jedoch zu keiner nennenswerten Chance. In der 65. Minute konnte Sebastian Gredy nach einem starken Spiel sein Tor machen, nach schöner Hackenablage von Gustav Andersson schob er den Ball sicher ins Tor.

Durch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen kochten die Emotionen am Ende der 2. Halbzeit nochmal auf, aber Gustav Andersson konnte in der 85. Minute alles klar machen und so gewann unsere SG nicht schön, aber verdient mir 3:1.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.