Memmelsdorfer spielfreudiger und gewinnt bei den Kracken

Memmelsdorfer spielfreudiger und gewinnt bei den Kracken

Am 13. Spieltag empfing die TGH spielfreudige Gegner aus Memmelsdorf, welche vor diesem Spieltag auf dem vierten Platz standen.

Bei herbstlichem Wetter startete das Spiel auf dem höchberger Kunstrasen ruppig, als Ferdi Hansel in der gelbwürdig gefoult wurde. Das Spiel schien ausgeglichen, bis die Gäste einen höchberger Fehler in der 17. Minute eiskalt zum 1:0 nutzten. In der Folge versuchten die Höchberger viel, jedoch ging Roman Schmitts Freistoß an die Latte und auch Ferdi Hansels und Jeffrey Karls Doppelchance blieb erfolglos. Damit ging es in die Halbzeit. Die Heimmannschaft kam nun griffiger aus der Kabine und hätte hochkarätige Chancen durch Ferdi Hansel und Jeffrey Karl, jedoch stand entweder der schwache Fuß oder der gegnerische Torwart dem Torerfolg im Weg. Und so kam es wie es kommen musste: Mit einem Konter kamen die Gäste gefährlich über außen in den Strafraum, Torhüter Tobi Weihs konnte die scharfe Flanke nur abwehren, Memmelsdorfs Topstürmer Sperlein staubte zum 2:0 ab. Danach startete die TGH wütende Angriffe auf das gegnerische Tor, doch alle blieben ungenutzt, auch die Topchance von TGH-Neuzugang „Pippo“ Schúg, welcher überhastet mit dem Außenrist den Abschluss suchte, aber verzog. So muss sich die TGH trotz einer couragierten Leistung geschlagen geben und sich in der nächsten Woche auswärts gegen Lengfeld belohnen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.