Punktgewinn gegen Coburg wird von schwerer Verletzung überschattet

Punktgewinn gegen Coburg wird von schwerer Verletzung überschattet

Nach drei sieglosen Partien wollten wir endlich wieder einen Dreier bei uns am Waldsportplatz holen. Das Kopfballtor von Daniel Salles in der 90. Minute verhinderte jedoch leider, dass wir in der Tabelle wieder etwas nach oben klettern. Dabei begann das Spiel nahezu perfekt für unsere Kracken: Bereits nach zwei Zeigerumdrehungen schiebte Ferdinand Hansel souverän zum frühen 1:0 ein. In der Folge ein spannendes Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten, mit einem klaren Übergewicht für uns. Schlussmann Dominik Daxhammer hielt, wie fast die gesamte Partie über, mit mehreren großartigen Paraden die Führung fest. In Halbzeit zwei lief es dann ganz getreu der Fußballfloskel: Wer vorne die Dinger nicht macht, bekommt sie eben hinten. Mit einem Schuss nach dem Motto „Tor des Monats“ erzielte Seetang Sener nach gut 70 Minuten den Ausgleich. Wer dachte, das Spiel wäre damit gelaufen, hatte sich getäuscht. Eine Minute später die Antwort unserer Kracken durch Ramon Schmitt, der aus gut 20 Metern einen Freistoß direkt verwandelte. Im Anschluss fehlte es in mehreren Situationen an der nötigen Konsequenz im Abschluss. Das 3:1 lag bis zum Schluss in der Luft, doch kurz vor dem Ende dann der ganz bittere Ausgleich. Nun gilt es den Kopf oben zu behalten und es nächsten Samstag, erneut zuhause am Herrenweg, besser zu machen. Gegner am 15. Spieltag ist der TSV Unterpleichfeld, der aktuell auf Tabellenplatz 5 rangiert.

Weiterhin wünscht der Verein und die Mannschaft Tobias Riedner welcher sich nach ca. 30 Minuten schwer verletzte alles gute und hoffen, dass es doch nicht so schwer ist, wie es den Anschein macht.

Spielbericht: David Bröer

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.