Sieglose Serie geht weiter

Sieglose Serie geht weiter

Nach 4 sieglosen Spielen in Folge und motiviert durch ein sehr starkes 2:2 beim Derby in Kist am vorherigen Sonntag sollte zuhause gegen den SV Waldbrunn II endlich wieder einmal ein Dreier her.

Auf einem sehr tiefen und holprigen Rasenplatz in Waldbüttelbrunn entwickelte sich in den ersten 20 Minuten ein recht zerfahrenes Spiel. Der Gast versuchte es immer wieder mit Diagonalbällen aus dem Halbfeld auf die schnellen Außen während die Gastgeber es immer wieder mit kurzen Pässen aus der eigenen Defensive versuchten, dabei aber zu viele Fehler aneinander reihten.

So fiel das 1:0 für den Gastgeber nach 21 Minuten dann auch etwas überraschend nach einem Eckball. Tobias Feineis nahm die Ecke von der rechten Seite mit dem rechten Fuß volley aus 11 Metern, der Torwart parierte stark, jedoch stand Mehmet Sahinkaya goldrichtig und drückte den Ball über die Linie. Die Führung der Gastgeber währte jedoch nicht lang. Bereits 8 Minuten später führte ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung zu einem schnellen Gegenangriff der Gäste. Der Mittelfeldspieler lief auf die Viererkette zu, steckte den Ball durch die Schnittstelle nach rechts durch, die Verteidigung konnte dem schnellen Angriff nicht mehr folgen und der Linksaußen hatte keine Probleme den Querpass aus 6 Metern über die Linie zu drücken. Mit dem Zwischenstand von 1:1 ging es in die Pause.

Auch nach der Pause blieb das Spiel auf beiden Seiten zerfahren. Die (SG) TG Höchberg II/TSG Waldbüttelbrunn versuchte es weiter erfolglos mit kurzen Bällen aus der eigenen Verteidigung heraus, verteidigte gleichzeitig aber die langen Bälle der Gäste gut. So war es wieder ein Eckball der zum nächsten Treffer führte. Die Gastgeber wehrten zunächst in der 65. Minute einen Eckball ab, der Ball prallte jedoch in die Mitte an die Strafraumgrenze, wo ihn der heraneilende Gästestürmer mit Wucht flach ins Eck schießen konnte. Nun wuchs der Druck auf die Gastgeber weiter, jedoch wollte bei allem Bemühen nicht wirklich etwas gefährliches gelingen. Trotzdem ergab sich kurz danach die eine große Chance auf den Ausgleich. Wieder war es Tobias Feineis, der nach einem Eckball von der rechten Seite gefährlich wurde. Sein Kopfballaufsetzer tropfte jedoch von der Latte wieder ins Feld, wo diesmal Julian Hahn aus 3 Metern am Torhüter scheiterte. In der Folge gelang der (SG) TG Höchberg II/TSG Waldbüttelbrunn nur noch wenig. Stattdessen führte in der 83. Minute einer der nun häufigeren Konter der Gäste zum 3:1. Über die linke Seite wurde der Ball in die Tiefe gespielt, so dass ihn der frei gespielte Stürmer alleine vor Torwart Tilman Wagner nur noch aus 11 Metern ins lange Eck schieben musste. Auf der Gegenseite scheiterte Julius Sessler nach guter Einzelleistung an der Latte. Und mit dem Schlusspfiff schraubte der Gast das Ergebnis sogar noch auf 4:1. Nach einem langen Schlag wehrte die Verteidigung den ersten Ball noch ab, jedoch fühlte sich danach keiner für den Ball zuständig, so dass der Gästespieler ihn doch noch durch die Schnittstelle in die Tiefe spielen konnte und der Stürmer aus 11 Metern wieder ins lange Eck vollenden konnte.

Nach einer ganz schwachen Leistung mit vielen unerklärlichen Fehlern und vor allem einer durch die Bank weg mangelhaften Einstellung bleibt der (SG) TG Höchberg II/TSG Waldbüttelbrunn nichts übrig als unter der Woche besser zu trainieren und nächsten Sonntag mit einem anderen Gesicht wieder anzugreifen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.