Punktspiel-Auftakt ohne Fortune

Punktspiel-Auftakt ohne Fortune

Nach 7 langen Monaten und zwei „coronabedingten“ Spielabsagen (Rimpar und Geesdorf) ging es für die Kraken-Elf aus Höchberg an diesem sonnigen Oktobersamstag in Euerbach zum Landesliga Re-Start gegen den SV Euerbach/Kützberg. Bei einem hervorragenden Rasen, perfektem Fußballwetter und ca. 100 fußballbegeisterten Zuschauern war also alles angerichtet für das langersehnte Landesliga Spiel.


Unter der Leitung von Schiedsrichter Hegwein erwischten die Hausherren, welche schon drei Landesliga Spiele mehr nach der Corona-Pause als die Mannschaft von TGH-Trainer Thomas Kaiser absolvieren durfte einen bilderbuchhaften Start.


Schon in der 2. Minute versenkte der Kützberger Weigand einen Freistoß aus knapp 20 Metern. Dabei wurde der scharf getretene Schuss noch von der TGH-Mauer unhaltbar für den Keeper Dominik Daxhammer abgefälscht. Auch wenn der Freistoß so etwas glücklich den Weg in die Maschen fand, muss man den Höchbergern bei der Entstehung einen Vorwurf machen, nachdem der Euerbacher Außenverteidiger ohne große Gegenwehr bis an die 16er-Kante dribbeln durfte.
Nach diesem Rückschlag rappelte sich die TGH-Elf auf under versuchte durch einen kontrollierten Spielaufbau in das Spiel zu finden.

So wurde die Anfangsphase zu einem Abtasten bei dem sich bei den Höchbergern stellenweise die mangelnde Wettkampfreife bemerkbar machte. Trotzdem konnte sich durch Mut und gute spielerische Ansätze langsam ins Spiel “gearbeitet” werden.
Doch gerade in dieser Phase des Aufschwungs traf der agile Yasir Aldijawi nach einem langen Ball, bei welchem sich die TGH Verteidigung leider etwas verschätzte zum 2:0 in der 19. Minute.
Auch nach diesem Rückschlag gab sich die TGH nicht auf und versuchte weiter in den Rhythmus zu finden. Nach einer taktischen Umstellung konnte mehr Druck im SPiel gegen den Ball erzeugt werden und so kamen auch die Gäste zu Möglichkeiten im letzten Drittel des Spielfelds, diese wurden jedoch leider nicht konsequent zu Ende gespielt und so ging es mit dem 2:0 in die Pause.
Gesammelt und neu geschärft begann die TGH nach dem Wiederanpfiff nun mit breiter Brust und der richtigen Aggressivität im Zweikampf.

Durch das stetige Nachsetzen und ackern kam die TGH nach einem Missverständnis in der Euerbacher Defensive durch den aufmerksamen Lenny Bolg, der einen versprungen Ball ausnutzte und sich gegen Keeper und Innenverteidiger durchsetzen konnte, zum verdienten 2:1 Anschlusstreffer in der 54. Spielminute.
Die Freude währte allerdings nur kurz. So war es nur eine Minute später, wieder nach einem langen Ball, der wieder nicht optimal verteidigt werden konnte, wieder der an diesem Tag starke Yasir Aldijawi der den alten Abstand zum 3:1 wieder herstellen konnte.
Die TGH mobilisierte noch einmal alle Kräfte und kam zu der ein oder anderen gefährlichen Torszene, bei welchen allerdings, wie z.B. dem Lattenschuss von Ramon Schmitt, das nötige Glück an diesem Tag fehlte.
So endete das erste Landesliga-Spiel nach 7 Monaten für unsere Mannschaft aus Höchberg leider mit einer 1:3 Niederlage bei dem SV Euerbach/Kützberg.
Als Fazit lässt sich festhalten, dass die junge Mannschaft von Thomas Kaiser an diesem Tag einiges an Erfahrung gewinnen konnte, Zählbares in Form von Punkten jedoch leider nicht.
Die 1. Mannschaft der TG Höchberg Fußball e.V. bedankt sich bei allen mitgereisten Zuschauern und freut sich auf ein Wiedersehen beim nächsten Heimspiel am Waldsportplatz.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.