SG TGH/Wabü nimmt an Charity-Lauf für Lesbos teil

SG TGH/Wabü nimmt an Charity-Lauf für Lesbos teil

Die SG TG Höchberg / TSG Waldbüttelbrunn nimmt am Laufweiter.de Run an Help for Lesbos teil und präsentiert sich durchaus respektabel!

Einige Spieler der SG laufen seit dem ersten Lockdown 2020 regelmäßig um sich fit zu halten und greifen dabei auch öfters auf Motivationshilfen wie den neuen Trend der virtuellen Läufe zurück.

Seit März 2020 sprießen diese Veranstalter wie Pilze aus dem Boden und das Angebot ist sehr bunt gestaffelt, von Bambini-, über Themenläufe wie z.B. zu Halloween oder am Valentinstag oder aber auch zu Daten der großen berühmten Läufe weltweit wie z.B. dem Berlinmarathon oder auch dem New York Marathon, die letztes Jahr ja alle wegen Corona nicht stattfinden konnten, bei denen man aber durch diese Angebote virtuell auch um Positionen, Preise oder auch nur zum Spaß kämpfen kann und maximal zu zweit irgendwo laufen geht und dann seine getrackten Daten online auf Plattformen hochladen kann und sich so mit vielen anderen Sportbegeisterten messen kann. Wer möchte kann sich gegen kleine Beiträge mit themenbasierten T-Shirts oder auch tollen Medaillen belohnen lassen. Als weiteres Highlight gibt es zu vielen Läufen eine regelrechte Community über die verschiedenen sozialen Medien-Anbietern in denen man sich mit Gleichgesinnten austauschen und motivieren und natürlich auch zu gemeinsamen getrennten Läufen verabreden kann. Eine weitere tolle Idee der unterschiedlichen Veranstalter sind Charity-Läufe.
An solch einem Charity-Event des Anbieters Lauf-weiter.de, dem Run and Help for Lesbos nahm in der Woche vom 20.02.2021 bis zum 27.02.2021 einige Spieler der SG teil und pushten sich teilweise zu richtig krassen Zeiten und auch Distanzen.


Der „Run & Help for Lesbos“-Lauf ist eine Spendenveranstaltung und Herzensangelegenheit von LAUF WEITER. Anstatt Medaillen, Shirts und Starterpakete für sich zu kaufen, hat man diesmal die Möglichkeit neue und warme Klamotten sowie Sportbekleidung für die Menschen zu bestellen, die es am dringendsten nötig haben. Es ist jedoch kein Spendenlauf wie viele andere. Denn das Team von LAUF WEITER begleitet den LKW-Transport persönlich und ist sowohl beim Beladen der Spenden als auch bei der Ausgabe vor Ort auf Lesbos dabei. Sie kümmern sich also persönlich darum, dass eure Spenden direkt dort ankommen, wo sie so dringend benötigt werden. Jeder Euro, jede lange Unterhose und jede Mütze zählen. Hauptsache man macht mit und hilft dabei einigen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Denn sie wollen uns am Laufen halten und zusammen spenden – gemeinsam – online! So wird zum Beispiel die Startgebühr von 5 € direkt und ohne Abzug für die Transportkosten nach Griechenland genutzt. Zusätzlich hat man die Möglichkeit ein Carepaket mit alten und nicht mehr genutzten Trainings- und Sportbekleidungen direkt zum Veranstalter zu schicken, welche dann direkt mit den LKWs mitgeschickt werden.


Insgesamt haben 10 Spieler der SG mitgemacht und der eine oder andere hat noch seine Frau oder Partnerin, sowie Freunde und Arbeitskollegen und Kolleginnen dazu motiviert, so dass durch uns circa 15-20 Teilnehmer zu Stande kamen.
Besonders ist zu erwähnen dass sich 8 der Spieler für die längste Distanz von 15 km angemeldet haben und alle dabei in ihrer Altersklasse mindestens unter die Top 10 gelaufen sind! Saustark Jungs!
In der Altersklasse M30 Senioren stellten wir sogar die Plätze 10., 6., 5., 2. uuuund 1.!! Mit einer überragenden Zeit von 1:05:09 auf 15 km von unserem Running-Doc Max! Wahnsinn!!
Hinzu kommt ein 8. Platz bei den Männern unter 30 und auch die zwei alten Männer kamen auf einen starken 2. Platz bei den Senioren M35 und einen 4. Platz bei den Senioren M40!!


Zusammenfassend ist zu sagen, dass die ganze Aktion ziemlich Spaß gemacht hat und wir nebenbei etwas Gutes getan haben. Zudem hat sie uns auch weiter motiviert, denn als nächstes Ziel ist der Halbmarathon ausgerufen worden mit 21,1 km!! Einige unsere Mannschaft haben dies auch schon erreicht und haben sich durch diese krasse Distanz gekämpft, eine Woche nach dem Wettkampf! Kleiner Fun-Fact: In einem 90 minütigen Fußballspiel läuft ein durchschnittlicher fitter Spieler zwischen 9-12 km!
Leider sind wir saisonübergreifend seit fast genau einem Jahr dazu gezwungen viel mehr zu laufen als gegen den Ball zu kicken. Schön ist aber zu sehen, dass der Wettbewerbsgeist, der Teamgeist und aber auch die Sportbegeisterung und der Spaß uns nicht verloren geht und wir uns zumindest so zu gemeinsamen Aktivitäten verabreden und auch etwas duellieren und pushen können! Die Coaches freut es zudem, dass plötzlich die gelaufenen Kilometer in unserer gemeinsamen Strava-Gruppe rapide ansteigen .
Für alle bei denen jetzt das Interesse geweckt wurde, googelt euch mal durchs Internet, da gibt es duzende spannende Virtual-Runs zu entdecken und so wie ich uns kenne war dies nicht der letzte gemeinsame Team-Event-Lauf!


Danke Jungs fürs Mitmachen, war ne geile Sache, ich bin stolz auf uns! Bleibt gesund und hoffentlich bis bald mal wieder auf dem Rasen,
Euer Steffen
Walther

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.