Nachruf – Peter Bauer

Nachruf – Peter Bauer

Sehr verehrte Damen und Herren,


die TG Höchberg Fußball trauert heute um einen ihrer Allergrößten: unseren Sportkameraden und Freund Peter Bauer.


Zusammen mit seinen Vorstandskollegen Konny Harant und Klaus Conrad führte er unseren Verein Jahr für Jahr mit sicherer Hand und drehte dabei gefühlt jeden Quadratzentimeter am Waldsportplatz um.
Vom Platzabzeichnen und Brötchenbacken im von ihm angeschafften Ofen bis hin zur Schiedsrichterbetreuung und nimmermüden Suche nach und Pflege von Sponsoren stand er für alle Aufgaben bereit – und erledigte sie immer mit allerhöchster Kompetenz und Hingabe, stets zum Wohle unserer TGH.

Sein Herz gehörte neben seiner kongenialen Ehefrau Lissi unseren Spielern, die in ihm stets einen väterlichen Freund, Berater, wenn nötig aber auch konstruktiven Kritiker hatten.
In der Tat scheute Peter, wenn er die Interessen der TGH in Gefahr oder die Seinen ungerecht behandelt fühlte, keinen Konflikt – und bildete zusammen mit seinem Freund Bello Guckenberger bei jedem Auswärtsspiel eine Wonder Wall, eine Schutzmauer, für unsere Jungs.


Peter wären diese meine Worte wahrscheinlich ein wenig zu viel.
Deswegen zitiere ich abschließend eine seiner ebenso knappen wie treffenden Bemerkungen, die er immer dann traf, wenn er über etwas sehr traurig war: „Schad‘ dafür“.


Lieber Peter, unsere TG-Familie ist tief be- und getroffen und wird dich nie, niemals vergessen. Mach’s gut und halt‘ uns von da oben aus die Treue und die Daumen!


Im Sinne von Peter haben wir auf eine Traueranzeige verzichtet und in seinem Namen eine Spende zu Gunsten des KWM Missio Klinik getätigt.

Wer ebenfalls eine Spende tätigen möchte kann dies mit dem Kennwort: „Spende Peter Bauer“ unter der Konto-Nr. DE 27 7509 0300 0003 0066 38.

Ralph Gerlich

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.